Was es ist

Der Name "Kinesiologie", das heißt die "Lehre von der Bewegung", wurde in den 1960er Jahren in den USA von den Pionieren dieser Methode geprägt. Sie hatten sich ursprünglich vor allem auf Muskeln und Körperbewegung konzentriert. Der heutige Anwendungsbereich hat sich stark erweitert. Die so genannte Begleitende Kinesiologie umfasst ein breites Spektrum an Methoden, die Klienten darin unterstützen, energetische Ungleichgewichte und Herausforderungen zu erkennen und auszugleichen bzw. in Balance zu bringen.

Beispiele für Themen, bei denen eine kinesiologischen Beratung sinnvoll ist:

  • Fördern des kreativen Potenzials
  • Stressabbau/Lösen von Konflikten
  • Erarbeiten und Erreichen von Zielen
  • Stärken der Konzentrationsfähigkeit
  • Verfeinern der Selbstwahrnehmung
  • Unterstützung zur Strukturierung des Alltags/von Lern- Arbeitsschritten
  • Prävention und Gesunderhaltung
  • Lebenslanges Lernen
  • Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit

Haben Sie ein anderes Problem, das Sie gern lösen wollen? Dann rufen Sie mich bitte an und wir klären, welchen Beitrag die Kinesiologie hierzu leisten kann.

 

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, dann besuchen Sie einen meiner Infoabende, die ich an einigen Volkshochschulen anbiete. Genaueres  finden Sie unter der Rubrik Termine. Vielleicht möchten Sie auch gern etwas lesen. Einen guten Überblick bietet das Buch: Praxisbuch Kinesiologie von Dr. Isa Grüber, erschienen im Südwest-Verlag.

Kontakt

Sie erreichen mich unter:

 

0721 378673

 

Wenn ich nicht ans Telefon gehen kann, nimmt meine T-Net-Box Ihren Anruf entgegen. Ich rufe Sie dann gerne sobald wie möglich zurück.

Aktuelles

Motto des Monats:

Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.

(Max Frisch)